Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Stuhlmassage

 

 Diese Massageform, bei der der Empfänger
 auf einem Stuhl sitzt erlebte in den 80ger
 Jahren in den USA und in Japan einen
 regelrechten Boom.

 Aufgrund der völlig neuen Form konnte
 diese Massage nahezu überall praktiziert

 werden, zum Beispiel auf Messen, Tagungen,
 in Büros, Einkaufszentren oder sogar auf
 Betriebsfeiern und Festivals.


 Behandelt werden der ganze Rücken, die
 Arme und der Kopf, wobei die Konzentration
 auf dem oberen Bereich des Rückens, vor

 allem dem Trapezmuskel liegt.
 Besonders bei häufiger Schreibtischtätigkeit
 werden diese Bereiche oft extrem belastet
 und können zu Durchblutungsstörung in den

 Händen, müden Armen, einem verspannten
 Nacken und Kopfschmerzen führen.

 Es besteht die Möglichkeit der „trockenen“ Stuhlmassage,
 bei der der Oberkörper  bekleidet bleibt und die
 Möglichkeit der Stuhlmassage mit Öl, bei der
 der Oberkörper (Rücken)  unbekleidet ist.

 Bei beiden Varianten kommt ein spezieller
 Massagestuhl zum Einsatz, der das Wohlbefinden
 des Empfängers steigert.

 

 Dauer der Anwendung ca. 30 Minuten